Donnerstag, 4. August 2011

Der große immerwährende Krieg

© Bruno Bernier - Fotolia.com  

ist auch gleichzeitig ein fiktiver Krieg. Ein Krieg der von unseren Herrschern einseitig ausgerufen wurde: Im Namen der Achse der Guten und auch das Wort Kreuzzug haben die Systemmedien abgedruckt. Nach dem Ende des „Kalten Kriegs“, dem Zusammenbruch der Sowjetunion (nicht des Kommunismus) drohte endlich eine Friedensphase. Dies lag nun gar nicht im Interesse gewisser Hintergrundfiguren. Und dann kam 9/11 und mit diesem Fall der globale Terrorismus.
Eine Drohung die zum größten Teil sich auf Behauptungen stützt, die von gewissen Regierungsstellen an willige Presseagenturen zugeführt wurden. Und immer wird uns gesagt: es soll jemand versucht haben einen Terroranschlag zu begehen (Unterhosen / abgestellte Fahrzeuge, Gasflaschen, Blondiermittel usw.), der vereitelt werden konnte. Im Lager „der Guten“ war denn auch schnell der Feind erkannt und gebrandmarkt. Die Gefahr kommt von islamistischen Fanatikern. Und wenn diese nichts tun oder einfach zu wenig, wie in den letzten Jahren, dann sind es Schläfer die im Ausland in speziellen „Ausbildungslager“ trainiert werden Anschläge zu verüben. Uns wurde sogar gesagt wieviel da Konvertierte ausgebildet wurden und diese sich auf den Rückweg in die Heimat befinden. Aber.... festnehmen kann man sie nicht. Dann wäre ja die ständige Gefahr gebannt. Seitdem ist nicht ein Tag vergangen ohne dem ahnungslosen und gutgläubigen Bürger die Angst einzureden, es besteht ein Anschlagrisiko, es gibt Drohungen die befreundete Geheimdienste melden, und dann kann es schon mal passieren, dass einem Volltrottel von Radiosprecher die Pferde durchgehen und er von einem zu erwartenden Sturmangriff auf dem Reichstag berichtet. Gleichzeitig forderten unsere „Besten“ mehr Moscheen und mehr Integration.... von den Einheimischen. Inzwischen werden Moscheen vom Verfassungsschutz beobachtet. Damit wir aber diesen ganzen Fake glauben, müssen wir lernen: der Islam ist bei uns angekommen. Jene die so einen Schmarrn erzählen wissen nichts über den Islam, kennen ja ihre (angeblich) eigene Religion nicht mal.
Über 2600 Opfer hat der Anschlag auf das World Trade Center (die beiden Freimaurer-Säulen) gekostet, man hat auch gleich, weil alles so schön zusammenbrach, das Gebäude WTC 7 mit zum Einsturz gebracht. Das alles können Sie bei Interesse sehr genau nachlesen und im Internet via Videofilme verfolgen.
Terrorismus bleibt weltweit die größte Gefahr – gegen die kein Land immun ist, sagen uns Experten und alle die es für ihre Ziele gebrauchen können. Dieser Terrorismus, der nicht so laut ist wie wir ihn erwartet hätten (nach der Propaganda) kann in Zahlen ausgedrückt werden und muss in Zahlen ausgedrückt werden. Leider in Opferzahlen. Die schlimmsten Terroristen, so sagte man uns wieder, haben sich in Höhlen versteckt und würden von dort ihren Terrorismus weltweit führen. Nie ist das bestätigt worden, nie wurde dies von einer (lach, kritischen Medienwelt) hinterfragt oder bezweifelt. Seit den Lügen von Colin Powell wissen wir, das selbst die UN benutzt wird um Lügen und Propaganda weltweit zu verbreiten. Und wenn es schief geht, dann waren es eben falsche Informationen vom Geheimdienst. Mit Lügen wurde Jugoslawien durch die Nato umgebombt, ein Transferland für Fernleitungen. Und jetzt das Ölland Libyen, während Nordkorea seine Atombomben behalten darf (es mangelt an Öl). Und immer warf man uns irgendwelche schlecht gemachte Videos vor die Füße als angebliches Beweismaterial. Bis diese gedrehten Versuche eines Filmkünstler so schlecht wurden, dass selbst die Systempresse sie als Fake erkannte. Pornos wurden in zurückgelassenen Taliban Verstecken gefunden, sagte man uns in großen Presseartikeln. Fehlte nur noch der Hinweis, dass in US-amerikanischen Soldatenrucksäcken die Bibel zur Standardausrüstung gehört. Hätte schon in die populistische Berichterstattung der eingebetteten Journalisten gepasst, die plötzlich ihren militärischen Patriotismus freien Auslauf geben konnten. Auch diesen Fake hat man uns zugemutet. Und die Herrschenden und Kreuzzugs-Ritter der guten Achse haben Konzerne und Firmen, besitzen große Aktienpakete und sind überhaupt nur Patrioten. Zumindest solange wie andere ihre Köpfe für ihre Interessen hinhalten: Und willst du nicht in den Krieg, bist du eine Schande für dein Land. Ein Krieg der von Innen kam und nach Außen getragen wurde, damit die drehende Spirale des Geldes und der Macht nicht zum Stillstand komme. Frieden wäre in dieser Hinsicht sehr Kontraproduktiv, finden Sie nicht? Deshalb gibt es das Wort nicht mehr. Wann haben Sie es persönlich in den Medien gelesen und gehört: Wir wollen Frieden!
Was Sie lesen oder hören ist: die latente terroristische Bedrohung.
Die uns das ständig vorbeten und uns damit einschüchtern haben inzwischen paranoide Charaktereigenschaften angenommen.
Der Krieg gegen den Terror ist ein Bombengeschäft. Der gleiche Krieg den man gegen die „Bedrohung“ ständig führen muss, beschert als Nebeneffekt die totale Überwachung des eigenen Volkes (das ja unter Generalverdacht sich befindet).
2003 sagte man uns, hat es 208 Terroranschläge gegeben. Dabei seien 625 Tote registriert worden.
Im Jahr darauf waren es 650 Terroranschläge. Und der Spiegel online schrieb im April 2005: ...Opfer von Terroranschlägen ist nach einer Zählung des US-Außenministerium im vergangenen Jahr stark angestiegen. Rund 1900 Menschen sollen von Attentätern getötet worden sein.
Etwa dreimal so hoch wie 2003. Der Grund liegt in den „wirklichen“ Zahlen. Denn diese waren einfach zu gering um sie als Bedrohung anzusehen. Deshalb hat man auch ein neues Zähl- und Bewertungssystem eingeführt, dann sieht das Ganze schon etwas dramatischer aus. Wie letztendlich gezählt und bewertet wird, ist nicht verraten worden.
Nehmen wir also diese Opfer von Terroranschlägen als Vergleich (ca. 1900).
Wenn man einen Blick für das gleiche Jahr bei den Verkehrsunfällen allein in Deutschland nimmt, entfacht sich das Zahlen-Drama erst. 5844 Menschen starben auf Deutschlands Straßen im gleichen Zeitraum. Gegen die ständige Verkehrsbedrohung ist jedoch nichts von unseren Worthülsenerzeuger in den Medien zu vernehmen. Nun existiert ja dieser „Terrorismus“ weltweit, dann werden die Zahlen noch dramatischer. Man schätzt weltweit über eine Million Verkehrstote pro Jahr. Ist die Autoindustrie nun eine Bedrohung? Sind, nein wir haben keinen Bierkasten geleert, sind Kokosnüsse eine ernstzunehmende Bedrohung? Weltweit etwa 150 Todesfälle pro Jahr durch herabfallende Nüsse dieser Art.
Und im Angesicht der unfassbaren Tat in Norwegen, plärren gewisse Systemfiguren wieder von mehr Sicherheit durch das Abgeben von mehr Freiheit. Der Staat würde plötzlich seine Bürger besser schützen müssen und das kann er nur mit .......speicherung oder ......wachung (das Wort können Sie je nach politischer Figur selbst einfügen). Als ob dieser Staat seine Bürger 24 Stunden rund um die Uhr schützen könnte. Ein absoluter Blödsinn. Knapp 11.000 Menschen begehen in Deutschland Selbstmord. Interessiert dies unsere Politiker? Weltweit sterben 3,9 Millionen Menschen an Lungenentzündung (Studie von 2006) und davon 2,4 Millionen Kinder. Haben wir da etwas übersehen?
Fragen Sie doch beim nächsten Plärren Ihres Abgeordneten nach dem Beipackzettel seiner terroristischen Bedrohung oder schicken Sie ihn über den Weg der Wahlurne an die zu verteidigende Deutschlandgrenze..... irgendwo 2500 Kilometer von hier und rufen Sie laut und mit Freude dann aus; Halleluja!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

großartiger beitrag.

hier noch für die regionalen oxymorone für alle für frei einige worte aus dem wogenmeer:

http://www.youtube.com/watch?v=FqcCpSCokWE&feature=related

(Volker Pispers Bis neulich 2010/ 160min. LIVE Neues Spiel-Neues Glück/Neue Regierung-Altes Pech)

eine tüte lakritze mitnehemen auf reede macht sinn, dauert halt - nimmt aber stetig an fahrt auf.... müssen auch nicht unbedingt lakritze in der tüte sein. denn der mensch lebt bekanntlich nich vom brot allein. und das ist keine anspielung auf marie antoniette.

Anonym hat gesagt…

korrigiere:

Marie Antoinette

mitnehmen

nicht


-----

ist schon wieder spät geworden im 2 finger matschi-system.

ps.

habe heute versehentlich über den un-sicherheitsrat gelesen.

und plötzlich wurde klar .... , das in großartigster form öffentlich auf deutsch wohl der "unsicherheitsrat" gemeint ist. und sofort wurde eine große menge klarheit über sonst recht nebelige abgründe der orwellschen desinformation verschüttet.

und dann noch das:

http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2011/08/03/weitere-nachrichten-vom-terrorkrieg-gegen-die-freie-welt/