Dienstag, 8. Juli 2008

Die vergessene Mittelschicht

Das Video wurde bei You Tube von FDP veröffentlicht.


Ein Beitrag der FDP mit Herrn Westerwelle. Bitte ansehen!


Text zum Video:
Auszug aus einem Interview mit der Freien PresseChemnitz:

"Wir wenden uns ausdrücklich an das ganze Volk, weil wir wissen, dass liberale Lösungen allen Bürgerinnen und Bürgern helfen - dem sogenannten kleinen Mann, Handwerkern und Auszubildenden, den Menschen im ländlichen Raum, dem Mittelstand und den Freiberuflern. Deutschland benötigt eine Partei, die sich um die ganz normale Mittelschicht kümmert, also um diejenigen, die mit ihren Steuern und Abgaben 94 Prozent des Einkommensteueraufkommens erwirtschaften. (...) Nach unserem Modell zahlt eine durchschnittliche vierköpfige Familie erst ab gut 40.000 Euro Jahreseinkommen Steuern. Das Besondere daran ist, dass wir den Steuerfreibetrag eines Erwachsenen von 8.000 Euro auch allen Kindern einräumen. (...) Wir haben im Bundestag über 400 Vorschläge vorgelegt, wie man ohne Schulden auskommen würde, wenn man mutig überflüssige Ausgaben kappt. Mein Lieblingsbeispiel sind die 187 Millionen Euro, die wir an Entwicklungshilfe in diesem Jahr für China bezahlen. China hat uns im vergangenen Jahr von Platz 3 bei der Wirtschaftskraft auf Platz 4 verdrängt und hat Währungsreserven in Höhe unserer gesamten Staatsschulden. (...) Union und SPD haben in den letzten zweieinhalb Jahren insgesamt 19 Steuererhöhungen zu Lasten der Mittelschicht durchgesetzt. Ich weiß nicht, ob sie leicht von ihrem Irrweg abzubringen sind. Doch ich weiß, dass die FDP nur dann einen Koalitionsvertrag unterzeichnen wird, wenn darin ein niedrigeres, einfacheres und gerechteres Steuersystem steht. (...)"




1 Kommentar:

Heiner hat gesagt…

Sehr geehrter Herr Westerwelle,

das ist ja sehr löblich was sie da sagen, aber jedem klar denkenden Deutschen ist bewußt, daß sie nur billigen Wahlkampf machen, der nichts verändert. Wir sind Ihre hohlen Phrasen leid !

Auch Ihnen MUSS die rechtliche Lage der BRD Finanz GmbH bewußt sein. Genauso ist Ihnen durchaus bewußt, daß sie eine Privatperson sind und KEIN gewählter Politiker !

Sagen sie ENDLICH DIE WAHRHEIT über das BESETZTE DEUTSCHLAND ! Machen sie sich stark dafür, daß Verwaltungsorgan BRD für ein Teilgebiet des Deutschen Reiches endlich Geschichte werden zu lassen.

Setzen sie sich für einen Friedensvertrag für Deutschland ein, machen sie endlich Deutschland wieder zu einem souveränen Staat. Es ist Ihre Aufgabe, die sie und all Ihre "Kollegen" seit 59 Jahren dem deutschen Volk schulden ! Hören sie endlich auf uns über unsere Geschichte zu belügen ! Wir wissen längst Bescheid und jeder Tag an dem sie ihr falsches Spiel weiter spielen, wird auf Ihrer Rechnung stehen !

Sie sind in meinen Augen nur ein schlipstragender Heuchler, der wenn er sich nicht bald zur Wahrheit und zu Deutschland bekennt untergehen wird. Die Tage der BRD Finanz GmbH sind gezählt !

GELB REAGIERT !